03.05.2009
Neben den sog. Katalogberufen (z. B. Arzt, Zahnarzt, Tierarzt, Rechtsanwalt, Steuerberater, beratender Betriebs- oder Volkswirt) werden auch diesen √§hnliche Berufe unter bestimmten Voraussetzungen als freiberuflich anerkannt. Sie m√ľssen in... mehr
03.05.2009
Gestattet bei einem Telefonat ein Gesprächspartner einem Dritten zielgerichtet, das Gespräch heimlich mitzuhören, indem er z.B. den Raumlautsprecher des Telefons an-stellt oder das Gerät vom Ohr weghält, verletzt er das Persönlichkeitsrecht des... mehr
03.05.2009
Die Vermietung eines einzigen Gegenstands, z.B. eines Flugzeugs, kann bereits eine gewerbliche Tätigkeit sein, wenn die Vermietung mit dem Ankauf und Verkauf des Gegenstands Teil eines einheitlichen Geschäftskonzepts ist. Ein solches ist... mehr
03.05.2009
Zu den Eink√ľnften aus Land- und Forstwirtschaft geh√∂ren auch solche aus Tierzucht und Tierhaltung, wenn der Betrieb √ľber eine ausreichende Futtergrundlage in Form von landwirtschaftlichen Fl√§chen verf√ľgt. Aufgrund von nachhaltigen √Ąnderungen im... mehr
03.05.2009
Betriebsgebundene Zuckerr√ľbenlieferungsrechte sind abnutzbare Wirtschaftsg√ľter. Die Nutzungsdauer ist anhand des Fortbestands der auf der Zuckermarktordnung beruhenden Quotenreglung zu sch√§tzen. Der Bundesfinanzhof hat in einem neuen Urteil eine... mehr
03.05.2009
Hat sich der K√§ufer eines Grundst√ľcks zugleich verpflichtet, auf dem Grundst√ľck von einem bestimmten Bauunternehmer ein Geb√§ude (z.B. ein Einfamilienhaus) errichten zu lassen, ist Grunderwerbsteuer sowohl auf den Preis des Grundst√ľcks wie auf... mehr
03.05.2009
Das Finanzamt widerruft eine Dauerfristverl√§ngerung f√ľr die Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung, wenn der Steueranspruch gef√§hrdet erscheint. Dies ist z.B. der Fall, wenn der Unternehmer seine Voranmeldungen nicht oder nicht rechtzeitig abgibt... mehr
03.05.2009
Unternehmer, die im Rahmen ihrer gewerblichen T√§tigkeit √ľblicherweise Gebrauchtgegenst√§nde erwerben und sie anschlie√üend, ggf. nach Instandsetzung, im eigenen Namen wieder verkaufen (Wiederverk√§ufer), k√∂nnen f√ľr ihre Ums√§tze die sog.... mehr
03.05.2009
Die Kinesiologie ist nach einem Urteil des Finanzgerichts M√ľnster keine √§hnliche heilberufliche T√§tigkeit, so dass die Ums√§tze umsatzsteuerpflichtig sind. Das Gericht begr√ľndet dies damit, dass das Berufsbild des Kinesiologen bislang nicht... mehr
03.05.2009
Voraussetzung f√ľr den Vorsteuerabzug ist u.a., dass der Unternehmer im Besitz einer Rechnung ist. Diese muss bestimmte Pflichtangaben enthalten. Es muss auch die Menge und die Art (handels√ľbliche Bezeichnung) der gelieferten Gegenst√§nde angegeben... mehr
|<< << 389 390 391 392 393 394 395 > >>|