15.10.2009
Inl√§ndische Unternehmen m√ľssen grunds√§tzlich ihren gesamten Gewinn bzw. Einkommen in Deutschland versteuern. Nach den Doppelbesteuerungsabkommen, die mit den meisten wirtschaftlich wichtigen Staaten abgeschlossen sind, steht das Recht zur... mehr
15.10.2009
Das Finanzamt setzt bei Unternehmern Einkommensteuer-Vorauszahlungen aufgrund einer Prognose des k√ľnftig zu versteuernden Einkommens fest. Dabei sind die viertelj√§hrlich zu entrichtenden Betr√§ge gleich hoch. Wie das Finanzgericht... mehr
15.10.2009
Seit dem Jahr 2002 darf bei Betriebspr√ľfungen das Finanzamt in elektronisch gef√ľhrte Daten und Aufzeichnungen Einsicht nehmen und diese maschinell auswerten. Das Einsichtsrecht besteht nur im Umfang der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, der... mehr
15.10.2009
F√ľr den Gewinn aus Ver√§u√üerung oder Aufgabe eines Betriebes kann ein Unternehmer einen Freibetrag bis 45.000 ‚ā¨ beanspruchen. Er mindert sich um den Betrag, um den der Ver√§u√üerungsgewinn 136.000 ‚ā¨ √ľbersteigt. Den Freibetrag kann der... mehr
15.10.2009
Verkauft eine GmbH eigene Anteile an einen Gesellschafter zu einem zu niedrigen Preis, liegt darin eine verdeckte Gewinnaussch√ľttung. Die GmbH kann sich nicht darauf berufen, im Interesse der Altgesellschafter sei es besser gewesen, ihnen die... mehr
15.10.2009
Spenden an Stiftungen, die noch nicht staatlich genehmigt sind, k√∂nnen nicht abgezogen werden. Da sich diese Stiftungen noch im Gr√ľndungsstadium befinden, sind sie keine beg√ľnstigten Zuwendungsempf√§nger. Der Stifter kann das Stiftungsgesch√§ft... mehr
15.10.2009
In einem Kali-Bergwerk hatte der Fahrer eines Selbstladetransportfahrzeugs unter Tage das bereits abgebrochene Material zu befördern. Das Bergwerk hatte eine Ausdehnung unter Tage von ca. 6 km x 16 km. Der Fahrer machte die Verpflegungspauschalen... mehr
15.10.2009
Nach neuen Urteilen des Bundesfinanzhofs ist eine beruflich veranlasste doppelte Haushaltsf√ľhrung auch dann anzuerkennen, wenn ein Arbeitnehmer seinen Wohnsitz vom Ort der Besch√§ftigung wegverlegt und seinen Wohnsitz am Besch√§ftigungsort... mehr
15.10.2009
Seit 2004 d√ľrfen Kosten eines Erststudiums oder einer erstmaligen Berufsausbildung nicht mehr als Werbungskosten abgesetzt werden, ausgenommen, wenn sie im Rahmen eines Ausbildungsarbeitsverh√§ltnisses anfallen. Damit wurde der damals neuen... mehr
15.09.2009
Ein Arbeitnehmer erhielt von seinem Arbeitgeber eine einmalige Teilabfindung daf√ľr, dass er sich mit einer Reduzierung der w√∂chentlichen Arbeitszeit einverstanden erkl√§rte. Die Abfindung ist nicht erm√§√üigt zu besteuern, da das zugrunde liegende... mehr
|<< << 377 378 379 380 381 382 383 > >>|