14.11.2009
Bei Unfallversicherungen, die ein Arbeitgeber f√ľr seine Arbeitnehmer abgeschlossen hat, ist oft fraglich, wie die Beitr√§ge an die Versicherung und die Versicherungsleistungen steuerlich zu behandeln sind. Dazu ist ein neuer Erlass ergangen. Er... mehr
14.11.2009
Der Verkauf von Eintrittskarten f√ľr Veranstaltungen im eigenen Namen und f√ľr eigene Rechnung ist umsatzsteuerlich eine sonstige Leistung, keine Lieferung. Dies entschied der Bundesfinanzhof. F√ľr die Bestimmung des Leistungsorts greift keine der... mehr
14.11.2009
Bei Werklieferungen und sonstigen Leistungen zur Herstellung, Instandsetzung und -haltung, √Ąnderung oder Beseitigung von Bauwerken ist der Leistungsempf√§nger Steuerschuldner, wenn er Unternehmer ist und selbst derartige Leistungen erbringt. Dies... mehr
14.11.2009
Wiederkehrende Zahlungen, oder Einnahmen die bis zum 10.1. des neuen Jahres geleistet werden, werden noch dem Jahr der wirtschaftlichen Zugeh√∂rigkeit zugerechnet (bei Einnahmen-√úberschussrechnern und privaten Eink√ľnften, z.B. Vermietung und... mehr
14.11.2009
Die eigene rechtliche Beurteilung eines Steuerzahlers seiner Tätigkeiten ist steuerrechtlich nicht bindend. So wird eine vermögensverwaltende Tätigkeit nicht allein deshalb steuerlich zu einem Gewerbebetrieb, weil dies die Meinung des... mehr
14.11.2009
Seit 2007 kann f√ľr Einnahmen aus nebenberuflicher T√§tigkeit f√ľr gemeinn√ľtzige Vereine und bestimmte andere Einrichtungen ein Freibetrag von 500 ‚ā¨ beansprucht werden. Nach Feststellungen der Finanzverwaltung haben viele gemeinn√ľtzige Vereine... mehr
14.11.2009
Zahlungen d√ľrfen als Sonderausgaben nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs nur dann abgezogen wenn, wenn der Steuerzahler endg√ľltig mit ihnen belastet bleibt. Werden die Zahlungen in einem sp√§teren Jahr wieder r√ľckg√§ngig gemacht, ist auch... mehr
15.10.2009
Aufgrund seines Weisungsrechts kann ein Arbeitgeber nicht verlangen, dass sich ein Arbeitnehmer zur Verhandlungen √ľber die H√∂he des Gehalts bereit erkl√§rt. Daran √§ndert auch nichts, dass das Gespr√§ch w√§hrend der Arbeitszeit gef√ľhrt werden... mehr
15.10.2009
Betriebsverm√∂gen ist bei der Vererbung oder Schenkung nur steuerbeg√ľnstigt, wenn der Betrieb mindestens 7 Jahre fortgef√ľhrt wird. Dabei darf die ma√ügebliche Lohnsumme in dieser Zeit 650 % der durchschnittlichen Lohnsumme vor dem √úbergang des... mehr
15.10.2009
Ein Formularmietvertrag enthielt folgende Klausel:"Die Sch√∂nheitsreparaturen umfassen insbesondere: Anstrich und Lackieren der Innent√ľren sowie der Fenster und Au√üent√ľren von innen sowie s√§mtlicher Holzteile, Versorgungsleitungen und... mehr
|<< << 375 376 377 378 379 380 381 > >>|