15.01.2009
Das Kindergeld wird ab 2009 wie folgt erh√∂ht:f√ľr das erste und zweite Kind um jeweils um 10 ‚ā¨ von 154 ‚ā¨ auf 164 ‚ā¨, f√ľr das dritte Kind um 16 ‚ā¨ von 154 ‚ā¨ auf 170 ‚ā¨, f√ľr das vierte und jedes weitere Kind um 16 ‚ā¨ von 179 ‚ā¨ auf 195... mehr
15.01.2009
Der Einzug geht von den Unfallversicherungstr√§gern auf die Krankenkassen √ľber, die die Umlage zusammen mit dem Gesamtsozialversicherungsbeitrag einziehen. Die Insolvenzgeldumlage bemisst sich nach der f√ľr die gesetzliche Rentenversicherung... mehr
15.01.2009
Neues Faktorverfahren f√ľr Ehegatten beim Lohnsteuerabzug (ab 2010): Bei beiderseits berufst√§tigen Ehegatten f√ľhrt die Lohnsteuerklassenkombination III/V meist zu zu hohem Lohnsteuerabzug, insbesondere f√ľr die Klasse V. Die Ehegatten k√∂nnen... mehr
15.01.2009
Der sog. √úbungsleiterfreibetrag von 2.100 ‚ā¨ f√ľr bestimmte nebenberufliche T√§tigkeiten kann auch bei einer T√§tigkeit f√ľr eine juristische Person √∂ffentlichen Rechts beansprucht werden, die in einem anderen Staat der EU ans√§ssig ist.... mehr
15.01.2009
Lohnsteueranmeldungen sind viertelj√§hrlich statt monatlich abzugeben, wenn die Lohnsteuer f√ľr das vorangegangene Jahr nicht mehr als 4.000 ‚ā¨ betragen hat (bisher 3.000 ‚ā¨). J√§hrliche Anmeldungen sind abzugeben bei Vorjahreslohnsteuer bis 1.000... mehr
15.01.2009
Der Ort der sonstigen Leistung ist neu geregelt mit Wirkung ab 2010. Dieser Ort entscheidet bei grenz√ľberschreitenden Sachverhalten dar√ľber, in welchem Land der Umsatz zu versteuern ist. Nach neuem Recht, das in der EU generell gelten wird, werden... mehr
15.01.2009
Steuerfreie Ums√§tze: Eine Verpflichtung zur Ausstellung einer Rechnung im umsatzsteuerlichen Sinne besteht nicht mehr, wenn der Umsatz steuerfrei ist. F√ľr bestimmte steuerfreie Ums√§tze ist aber weiterhin eine umsatzsteuerliche Rechnung... mehr
15.01.2009
Verg√ľtungen an Steuerausl√§nder: Die Pflicht des Schuldners bestimmter Verg√ľtungen bei Zahlungen, Abzugsteuer einzubehalten (Quellensteuer), erf√§hrt ab 2009 Modifizierungen: Der Steuerabzug betr√§gt nun grunds√§tzlich 15 % der Einnahmen zzgl.... mehr
15.01.2009
Einem Arbeitnehmer wurde am 25. September zum 31. Oktober gek√ľndigt. Er beauftragte am 28. September einen Rechtsanwalt mit der Erhebung einer K√ľndigungsschutzklage. Diese ist innerhalb von drei Wochen nach Zugang der schriftlichen K√ľndigung beim... mehr
15.01.2009
Seit dem 1.1.2009 sind Arbeitgeber bestimmter Branchen, in denen ein erh√∂htes Risiko f√ľr Schwarzarbeit bestehen soll, zu Sofortmeldungen an die Datenstelle der deutschen Rentenversicherung verpflichtet. Unabh√§ngig von der Monatsabrechnung sind... mehr
|<< << 371 372 373 374 375 376 377 > >>|