11.09.2020

Steuerliche Behandlung von Umzugskosten beim Arbeitgeber: Anpassung des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat k√ľrzlich ein Schreiben zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Umzugskosten beim Arbeitgeber ver√∂ffentlicht. Die Regelungen des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses sind in diesem Zusammenhang angepasst worden.

Bereits im Juni 2019 hat der Bundesfinanzhof (BFH) √ľber einen Fall entschieden, der den Vorsteuerabzug aus der √úbernahme von Umzugskosten f√ľr Angestellte eines internationalen Konzerns betraf. Es wurden dabei Mitarbeiter ausl√§ndischer Standorte nach Frankfurt/Main versetzt. Den Mitarbeitern wurde die √úbernahme notwendiger Umzugskosten schriftlich zugesagt. Der Konzern machte den Vorsteuerabzug f√ľr Rechnungen von Immobilienmaklern f√ľr die Wohnungssuche der Mitarbeiter geltend. Das Finanzamt beanstandete zwar den Vorsteuerabzug nicht, erh√∂hte jedoch die Ums√§tze mit der Begr√ľndung, dass die √úbernahme der Umzugskosten arbeitsvertraglich vereinbart worden sei und sich daraus ein tausch√§hnlicher Umsatz bzw. eine Leistung f√ľr den privaten Bedarf der Mitarbeiter ergeben habe.

Der BFH verneinte jedoch einen tausch√§hnlichen Umsatz, da es sich um einen Vorteilsgew√§hrung handle, um den Mitarbeiter zu einem Umzug unter Inkaufnahme von erheblichen pers√∂nlichen Ver√§nderungen zu veranlassen. Ein Zusammenhang mit der sp√§teren Arbeitsleistung bestehe nicht, da die Umzugskosten keinen Einfluss auf die Gehaltsh√∂he h√§tten. Die Versteuerung einer unentgeltlichen Wertabgabe entfalle. F√ľr den Arbeitgeber er√∂ffne sich die M√∂glichkeit des Vorsteuerabzugs.

Das BMF hat diese Rechtsprechung √ľbernommen, wonach Umzugskosten als von √ľberwiegend betrieblichem Interesse gelten, sofern der Arbeitgeber den Mitarbeiter beim Umzug im Zuge eines Standortwechsels unterst√ľtzt.

Hinweis: Die Grundsätze dieses Schreibens sind auf alle offenen Fälle anzuwenden.




Haftungshinweis:
Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung kann trotz sorgf√§ltiger Bearbeitung nicht √ľbernommen werden. Zu dem behandelten Thema wird gerne weitere Auskunft erteilt.

Zurück