21.12.2017

Selbstgenutzte Ferienimmobilien: Steuerfreier Verkauf innerhalb der Zehnjahresfrist m├Âglich

Gewinne aus dem Verkauf von Immobilien des Privatverm├Âgens m├╝ssen als Eink├╝nfte aus privaten Ver├Ąu├čerungsgesch├Ąften versteuert werden, wenn zwischen Kauf und Verkauf nicht mehr als zehn Jahre liegen. Wer den Steuerzugriff vermeiden will, muss mit einem Verkauf also mindestens bis zum Ablauf dieser Spekulationsfrist warten. Eine Ausnahme gilt f├╝r selbstgenutzte Immobilien, denn diese d├╝rfen auch innerhalb der Zehnjahresfrist steuerfrei ver├Ąu├čert werden. Das Einkommensteuergesetz setzt hierf├╝r aber voraus, dass die Immobilie

Nach einem neuen Urteil des Bundesfinanzhofs gilt die Ausnahmeregelung f├╝r selbstgenutzte Immobilien auch f├╝r Zweit- und Ferienwohnungen, die der Eigent├╝mer nur zeitweise bewohnt, die ihm aber in der ├╝brigen Zeit als Wohnung zur Verf├╝gung stehen. Ein steuerfreier Verkauf innerhalb der Zehnjahresfrist ist nach dem Urteil also auch m├Âglich bei

Nicht erforderlich f├╝r den steuerfreien Verkauf ist, dass die Immobilie zuvor als Hauptwohnung diente oder den Lebensmittelpunkt darstellte.

Hinweis: Ausschlie├člich selbstgenutzte Ferienwohnungen k├Ânnen nach dem Urteil also innerhalb der Zehnjahresfrist steuerfrei ver├Ąu├čert werden. Anders ist der Fall gelagert, wenn die Ferienimmobilie (auch nur teilweise) fremdvermietet wird. Da ein solches Objekt dem Vermieter w├Ąhrend der Vermietungszeiten nicht als Wohnung zur Verf├╝gung steht, muss hier der Steuerzugriff einkalkuliert werden.




Haftungshinweis:
Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung kann trotz sorgf├Ąltiger Bearbeitung nicht ├╝bernommen werden. Zu dem behandelten Thema wird gerne weitere Auskunft erteilt.

Zurück