08.12.2017

Arbeitsweg: Wann gilt die Entfernungspauschale f√ľr einen Lkw-Fahrer?

Ein Lkw-Fahrer aus Niedersachsen wollte in seiner Einkommensteuererkl√§rung Fahrtkosten f√ľr Wege zwischen seiner Wohnst√§tte und dem Sitz seines Arbeitgebers als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Allerdings wollte er nicht nur die Entfernungspauschale von 30 Cent je Entfernungskilometer, sondern nach Reisekostengrunds√§tzen die Kosten f√ľr die gesamte Wegstrecke - also Hin- und R√ľckweg - geltend machen. Das Finanzamt lehnte das ab. Das Finanzgericht Niedersachen (FG) hingegen gestattete dem Lkw-Fahrer, die Fahrtkosten f√ľr die gesamte Wegstrecke von der Steuer abzusetzen.

Die unterschiedlichen Beurteilungen beruhten darauf, dass das Finanzamt die Fahrten zur Betriebsst√§tte des Arbeitgebers als Aufsuchen der sogenannten ersten T√§tigkeitsst√§tte bewertete. F√ľr das FG hingegen war unstrittig, dass keine erste T√§tigkeitsst√§tte vorlag. Denn weder gab es dar√ľber eine arbeitsvertragliche Vereinbarung, noch lagen daf√ľr die quantitativen Voraussetzungen vor. Der Lkw-Fahrer war Fernfahrer und als solcher regelm√§√üig mehrere Tage pro Woche unterwegs. Er hatte eine Ausw√§rtst√§tigkeit.

Zwar ist das allein noch nicht hinderlich daf√ľr, die Fahrtkosten auf die Entfernungspauschale zu beschr√§nken. Allerdings war der Auffangtatbestand des sogenannten Sammelpunkts - also eines Ortes, den der Fahrer weisungsgem√§√ü zur Aufnahme seiner beruflichen T√§tigkeit arbeitst√§glich aufsucht - im Streitfall nicht anwendbar. Denn von einem arbeitst√§glichen Aufsuchen kann nicht ausgegangen werden, wenn die Arbeitsst√§tte nur an ein bis drei Tagen pro Woche aufgesucht wird. Diesbez√ľglich ist das FG von einer wortw√∂rtlichen Auslegung des Gesetzes √ľberzeugt - und dort ist eben ‚Äěarbeitst√§glich‚Äú festgeschrieben. Im Ergebnis konnte der Lkw-Fahrer Werbungskosten f√ľr Hin- und R√ľckfahrt geltend machen.

Hinweis: Sie erkennen sich in einem ähnlich gelagerten Sachverhalt wieder? Wir beraten Sie gern, wie Sie Ihre Rechte wahren und durchsetzen können.




Haftungshinweis:
Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung kann trotz sorgf√§ltiger Bearbeitung nicht √ľbernommen werden. Zu dem behandelten Thema wird gerne weitere Auskunft erteilt.

Zurück