14.11.2009

Steuerklassenwahl bei Arbeitnehmern

Zusammenveranlagte beiderseits berufst√§tige Ehegatten k√∂nnen wie jedes Jahre zwischen der Lohnsteuerklassenkombination IV/IV oder III/V w√§hlen. Die erstgenannte Kombination empfiehlt sich in der Regel f√ľr Ehegatten mit etwa gleich hohem Arbeitslohn, die zweitgenannte Kombination ist dagegen in der Regel g√ľnstiger f√ľr Ehegatten mit sehr unterschiedlich hohem Arbeitslohn. F√ľr 2010 ist anstelle der Kombination III/V erstmals das neue Faktorverfahren zul√§ssig. Dabei erhalten beide Ehegatten die Steuerklasse IV. Die sich danach ergebende Lohnsteuer wird jedoch um einen bestimmten Faktor vermindert. Der Faktor wird so berechnet, dass der sich w√§hrend des Jahres ergebende Lohnsteuerabzug recht genau der Steuer entspricht, die sich bei der Veranlagung im Splittingverfahren ergeben w√ľrde. W√§hrend des Jahres wird also weniger Lohnsteuer einbehalten. N√§heres ergibt sich aus einem Merkblatt der Finanzverwaltung.




Haftungshinweis:
Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung kann trotz sorgf√§ltiger Bearbeitung nicht √ľbernommen werden. Zu dem behandelten Thema wird gerne weitere Auskunft erteilt.

Zurück