15.10.2009

Berechnung der maßgebenden Lohnsumme bei Gewährung von Kurzarbeitergeld

Betriebsverm√∂gen ist bei der Vererbung oder Schenkung nur steuerbeg√ľnstigt, wenn der Betrieb mindestens 7 Jahre fortgef√ľhrt wird. Dabei darf die ma√ügebliche Lohnsumme in dieser Zeit 650 % der durchschnittlichen Lohnsumme vor dem √úbergang des Verm√∂gens nicht unterschreiten. Erh√§lt ein Unternehmer Kurzarbeitergeld von der Bundesagentur von Arbeit, das mit dem Lohn an die Arbeitnehmer weitergereicht wird, wird dies bei der Berechnung der ma√ügebenden Lohnsumme nicht abgezogen. Dies gilt auch f√ľr die Ermittlung der Ausgangslohnsumme. (Finanzministerium Baden-W√ľrttemberg)




Haftungshinweis:
Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung kann trotz sorgf√§ltiger Bearbeitung nicht √ľbernommen werden. Zu dem behandelten Thema wird gerne weitere Auskunft erteilt.

Zurück